Logo des Internetauftritts
Behinderten- und Freizeitsport-Verein Ascota Chemnitz e.V. - Rehabilitations-, Behinderten-, Freizeit-, Breiten- und Leistungssport    
BFV Ascota Chemnitz e.V.
Mühlenstraße 27
09111 Chemnitz
Telefonsymbol (0) 1 77 / 2 84 14 82
Faxsymbol (0) 3 71 / 4 00 23 61
Emailsymbol vorstand@bfv-ascota.de
Gesichtsbuchsymbol BFV bei Facebook
Gesichtsbuchsymbol Maskottchen Hotti

Rückensport

Rückgrat zeigen

Rückensport ist ein Muss für Viele, um Haltungsschäden, die der berufliche Alltag mit sich bringt, auszugleichen oder den Gesundheitsgefahren durch ungenügende Bewegung im Alltag entgegenzuwirken. Ziel dabei ist es, die körperlichen Ressourcen der Teilnehmer zu stärken. Den Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule soll nach Möglichkeit von vorherein entgegengewirkt werden. Ist es bereits zu spät und der Rücken schmerzt, dann kann durch das Training wirksam geholfen werden. Neben den fühlbaren Trainingseffekten profitieren die Teilnehmer zusätzlich von Informationen über die Ursachen von Rückenschmerzen und entsprechenden Therapiemöglichkeiten.

Was wird gemacht?

Die Sportstunde beinhaltet vielerlei Elemente - Aufwärmen, koordinatives Training, Haltungs- und Bewegungsschulung, Krafttraining, spielorientierte Bewegungstherapie, aber auch Entspannung. Die Sportler werden während des Trainings auch geschult, Ihren Körper innerhalb der Übungen gezielt wahrzunehmen.

Aufwärmen

Die Aufgabe des Aufwärmens besteht darin, die Übenden sachlich auf die folgenden Belastungen vorzubereiten. Im Sinne bezweckt das Aufwärmen eine Einstimmung auf die nun beginnende körperliche Belastung. Es wird nicht gleich stur geübt, sondern die Teilnehmer haben während der anfänglichen Übungen Gelegenheit sich vorzubereiten. Die Leistungsbereitschaft des Körpers wird dadurch optimiert.

Wirkungen auf dem Teilnehmer

Wichtige sportliche Elemente in dieser Einstimmungsphase sind Übungen zur Entspannung, Lockerung, Beweglichmachung, sowie Kräftigung. In der Anfangsphase werden nur bekannte und leichte Übungen durchgeführt. Die Aufwärmphase ist also einer der Schwerpunkte in der Gymnastikphase.

Frisch ans Werk

Bei den Übungen des Rückensports wird jeder Bewegungsablauf in Bezug auf Tempo und Rhythmus variiert. Dadurch bekommen auch einfache und bekannte übungen einen neuen und abwechslungsreichen Charakter. Ein Ryhthmuszwang im übungsablauf wird im Allgemeinen vermieden, zu Gunsten einer stärkeren Individualisierung jedes Teilnehmers. In unserer Übungsgruppe, werden vorrangig Übungen ausgewählt, die mit Bewegungsabläufen des Alltags korrespondieren, da die Teilnehmer auch nachhaltig Ihre täglichen Bewegungsabläfe in Bezug zur Rückengesundheit sehen sollen.

Prinzipien des Rückensports

Der Bewegungsreichtum der Teilnehmer wird durch den Rückensport erweitert, die Koordinationsfähigkeit wird erhöht. Es werden Reize für die Kraftentwicklung gesetzt. Auf Dauer werden die Teilnehmenden möglichst viele Übungen kennen lernen.

Und das wichtigste !!!

Das freudebetonte Üben und nicht die Leistungsorientierung steht beim Rückensport im Vordergrund.

Rückensport im BFV

Übungsleiter: Wolfgang Lauch

Zeit / Ort: Sporthalle Blindenschule/SFZ (Flemminggebiet) / montags (16.30-17.30 Uhr)

Rückensport Bild 1 Rückensport Bild 2

Rückensport Bild 3


Content: © 2007-2017 BFV Ascota Chemnitz e.V. | Letzte Änderung am 13.04.2012 um 15:16 Uhr
Valid XHTML 1.0 Icon  Valid CSS! Icon  Level Double-A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0